Wasser-Geschichten 2: Lebenselement Wasser (Lehrerheft)

Die vier Schüler-Arbeitshefte der „Wasser-Geschichten“ und die zugehörigen Arbeitsblätter wurden unter Berücksichtigung der aktuellen Lehrpläne zusammen mit pädagogischen Fachkräften inhaltlich und didaktisch weiterentwickelt. Sie sind für den Sachunterricht in der Grundschule rund um das Thema Wasser konzipiert und können – je nach Wissensstand der Kinder – ab Jahrgangsstufe 2 genutzt werden. Wasser-Geschichten Ziele/Kompetenzen • Die grundlegende Bedeutung von Wasser für unsere Körperfunktionen benennen und erklären können • Die gesundheitlichen Folgen von mangelndemWasserkonsum erkennen und beurteilen können • Die Bedeutung von sauberem Trinkwasser kennen und beurteilen können Inhalte Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebens- mittel. Alle Lebewesen brauchenWasser, da sie selbst zum größten Teil auch aus Wasser bestehen . Praktische Experimente und einfache Aufgaben verdeutlichen, wie wichtig ausreichendes Trinken ist. Dabei kommt es aber nicht nur darauf an, wie viel ich trinke – auch das Was wird in diesem Heft zum Thema gemacht. Im Gegensatz zu den meisten südlichen Ländern haben wir genug sauberes Trinkwasser zur Verfügung. Diese „Selbst- verständlichkeit“ wertzuschätzen, ist ein weiteres Ziel dieser Unterrichtseinheit. Zu erkennen, wo wir im Alltag überall Trinkwasser nutzen , hilft dabei zu verste- hen, wie wichtig sauberes Trinkwasser für unser Leben ist. Methodik Altersgerechte Darstellungen, vielfältiges Bildmaterial und kurze Texte führen in die Themen ein. Durch Aufgaben, Expe- rimente und Rätsel werden die Schüler zum selbstständigen praktischen Arbeiten angeregt und gleichzeitig das erworbene Wissen vertieft. „Gecheckt?“-Boxen fassen die wichtigsten Lerninhalte zusammen. Anregungen für den Unterricht Projektwoche zum Thema Wasser Die vier Arbeitshefte derWasser-Geschich- ten können gut als Grundlage einer Projekt- woche zum ThemaWasser genutzt werden. Als Hinführung zum Thema empfehlen sich Unterrichtsgänge zu außerschulischen Lernorten, wie z.B. dem lokalenWasserwerk oder der Kläranlage. Auskunft gibt Ihnen gerne Ihr zuständiges Wasserversorgungs- oder Abwasserent- sorgungsunternehmen. Langzeitversuch mit zwei Pflanzen Eine Pflanze wird gegossen, eine nicht. Vorab werden die Vermutungen der Schüler gesammelt und dann mit den Beobachtungen verglichen. Wasserprobe Wasser ist nicht gleichWasser und schmeckt auch unterschiedlich. Die Kinder können aufgesprudeltes und nicht aufge- sprudeltes Leitungswasser, Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure probieren und beurteilen (dabei sollten alle Getränke die gleiche Temperatur haben). Ab welcher Menge kann man Zitronensaft oder Zucker inWasser schmecken? Alternativ kann das Leitungswasser mit Mineral- wasser aus dem Supermarkt verglichen werden (vgl. hierzu auch S. 5 Arbeitsheft). Begleitinformationen für den Unterricht Herausgeber: BDEW Bundesverband der Energie- undWasserwirtschaft e.V. Reinhardtstraße 32, 10117 Berlin Mehr Informationen, Arbeitsblätter und Anregungen für den Unterricht finden Sie auf: www.wasser-macht-schule.com Lebenselement Wasser

RkJQdWJsaXNoZXIy ODQwNjM=